Die teuersten Unternehmen Deutschlands

Eine Liste der Unternehmen Deutschlands mit den größten Börsenwerten 2008 (Marktkapitalisierung) in Milliarden USD:

  1. E.O.N                     Börsenwert: 126  Umsatz: 94
  2. Siemens                 Börsenwert: 118  Umsatz: 103
  3. Volkswagen           Börsenwert: 90  Umsatz: 149
  4. Daimler                  Börsenwert: 85  Umsatz: 145
  5. Telekom                 Börsenwert: 83  Umsatz: 91
  6. Allianz                    Börsenwert: 80  Umsatz: 139
  7. RWE                        Börsenwert: 68  Umsatz: 56
  8. BASF                       Börsenwert: 61  Umsatz: 84
  9. Bayer                      Börsenwert: 59  Umsatz: 38
  10. SAP                         Börsenwert: 57  Umsatz: 15
  11. Deutsche Bank        Börsenwert: 56 Umsatz: 95

Quelle: Forbes

WordPress 2.6.1 Beta zum Download bereit

WordPress 2.6.1 steht ab sofort hier zum Download bereit.  Wer IIS bzw. i18n User ist, oder Press This verwendet, der sollte sich 2.6.1 anschauen. Eine Liste der Veränderungen gibt es hier . Die offizielle Version soll vor dem 16. August fertig sein.

[via] Perun

Free Fonts, Schriftarten der 20er und 30er Jahre


Auf HPLHS Prop Fonts gibt es ein paar Schriftarten, aus den 20er und 30er Jahren.

So intalliert man Fonts unter Windows: 1.Datei downloaden 2.Entpacken 3 Explorer öffnen, Ordner Windows und dann Fonts öffnen. Im Explorer auf Datei -> Fonts installieren. Danach mit F5 nochmals aktualisieren. Fertig.

Olympische Sommerspiele in Peking 2008

Morgen 08.08.08 um 13Uhr geht die Vorberichterstattung der „Olympischen Spiele“ in der ARD los. Endlich werden die „Spiele“ eröffnet und die negativen Pressemitteilungen werden hoffentlich weniger im Vordergrund stehen. Dirk Novitzki wird die Fahne für die Deutschen tragen, mehrere Staatsoberhäupter, darunter Bush, Sarkozy und Putin, werden vor Ort sein (Merkel bleibt zu Hause).

Olympia 2008 in Zahlen:

  • 40 Milliarden Dollar hat China rundum investiert
  • 11.000 Athleten aus 205 Ländern werden in 28 Sportarten um 300 Medaillien kämpfen
  • Eine Eintrittskarte zur Eröffnungsfeier kostet zwischen 203 und 587 EUR (ARD PDF)
  • Ein 30s Spot kostet zwischen 8.700 und 43.000 Euro netto (Dertour PDF)

Das Parkhaus ohne Schilder

Parken mal anders: Das  Eureka Carpark Melbourne , wurde mit riesigen Lettern bemalt um die Fahrtrichtung anzuzeigen. Die Wegweiser wurden von Axel Peemoeller entworfen und gewannen sogar einen Designer Preis.

Facebook und die Vorteile: Interview mit squeaker.net

Ein lesenswertes Facebook Interview auf squeaker.net .

Was sind die Vorteile von Facebook gegenüber seinen Konkurrenten?
Unser Ziel ist, durch kontinuierliche Innovation die beste Plattform zu entwickeln, die es unseren Benutzern ermöglicht, effizient Informationen zu teilen und mit Freunden zu kommunizieren. Unsere Innovationen wie z.B. die Neuigkeiten, die Plattform für externe Anwendungen und jetzt Facebook Connect, das es Benutzern ermöglicht, Facebooks Funktionalität, Freunde-Verbindungen und Privatsphären-Einstellungen auf externen Webseiten zu nutzen, machen einen Vorteil von Facebook aus.
………Mit über 90 Millionen aktiven Benutzern weltweit ist Facebook ein wirklich internationales Netzwerk. Unsere Privatsphären-Einstellungen und Freundeslisten bieten im Vergleich zu anderen Angeboten genaue Kontrolle darüber, wer welche Informationen sehen kann, was von vielen Benutzern als positiv gewertet wird.

Marcus Riecke über die Monetarisierung von StudiVZ

Marcus Riecke CEO von StudiVZ spricht im Interview mit der FAZ über die Ziele mit der Plattform.
Der Großteil des Gesprächs dreht sich um Uninteressantes: Wir wachsen schnell, wir sind gut, wir haben keine Sorgen wegen der Klage von Facebook, etc.

Interessant wird es erst mit dem Thema, wie man glaubt das Netzwerk monetarisieren zu können.
Denn Geld verdienen mit Social Networks ist so eine Sache. Riecke will den Usern keine
„normale“ Werbung vorsetzten, in Form von Banner oder Text Ads, sondern er spricht von Social Commerce.
Eine Art Gruppen Empfehlung  für  günstige  Produkte auf Basis von Brands4Friends, einem Shopping-Club.
Den Anfang machte hier wohl vente-privee.com, bei denen aber bis heute die Meinungen auseinander gehen, ob man nun wirklich so günstig Einkaufen kann.
Alles in allem, scheint mir die Vermarktungsstrategie von StudiVZ noch alles andere als ausgereift zu sein.
So sagt Riecke auch, dass man das Thema Werbung für User erst 09 richtig angehen will.
Für mich heißt das, man hat noch keine Ahnung hat wie die Umsetzung erfolgen soll.